MARKIEREN VON METALLE

Futonics-Faserlaser eignen sich aufgrund ihrer Absorptionseigenschaften um Infrarotwellenlängen gut zur Verarbeitung einer Vielzahl von Metallen. Markierungen werden sowohl auf weichen Metallen wie Aluminium als auch auf Stahl und harten Legierungen genau und mit einem hohen Detaillierungsgrad durchgeführt.

  • Aluminum
  • Rostfreier Stahl
  • Metall-Legierungen
  • Kupfer
  • Messing
  • Silber
  • Gold
  • Beschichtete Metalle

 


In einer Vielzahl von Branchen wird die Metallkennzeichnung verwendet, insbesondere dort, wo Produkte und Teile rückverfolgbare Merkmale aufweisen müssen. Dies umfasst die Elektro- und Elektronikindustrie, die Mechanik- und Werkzeugindustrie, die Luftfahrtindustrie und die Automobilindustrie.

ANWENDUNGSBEISPIELE
  • Produktkennzeichnung
  • Metallanhänger
  • Seriennummern, Produktinformationen und Codes für die Rückverfolgbarkeit
  • Logos, Text und Bilder
  • Funktionsmarkierungen an Werkzeugen

Das Temperieren von Metallen wie Edelstahl ist ein Verfahren, bei dem eine dunkle Oxidbeschichtung ohne Materialabtrag aufgebaut wird, was gegenüber anderen Markierungsverfahren mehrere Vorteile bietet. Die Färbung steht in direktem Zusammenhang mit der Ausgangsleistung.

Hier wird die Seriennummer des F-TO 175/2000 mit einem IFL30 auf eloxiertem Aluminium eingraviert.

NUTZEN
  • Kontaktlose, dauerhafte Markierungen
  • Es ist keine Vor- oder Nachbearbeitung erforderlich
  • Präzise und saubere Metallverarbeitung
  • Bei komplexen Bildern, Logos, Codes und Texten werden sehr feine Details erzielt